Der Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser!

Bis zum 19.12.2022 um 8:00 Uhr bestellen und die Lieferung garantiert bis Weihnachten erhalten! Mehr erfahren

Cookie-Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies und verschiedene Webdienste, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu bieten. Durch den Einsatz technisch notwendiger Cookies stellen wir sicher, dass alle wesentlichen Funktionen dieser Webseite für Sie nutzbar sind.

Mit Ihrer Zustimmung stehen Ihnen alle Features unserer Webseite zur Verfügung, wie zum Beispiel die Suche nach Handelspartnern, Produktvideos oder Inhalte mit Freunden zu teilen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Informationen dazu und noch mehr zum Thema Cookies und den verschiedenen Webdiensten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Schlaftracking via Smartwatch

Besser schlafen durch Schlaftracking: Hier erfahren Sie, was Sie zur Schlafanalyse benötigen und was für erholsamen Schlaf wichtig ist.

9 Minuten Lesedauer

Auf einen Blick: Schlaftracking

  • Schlafqualität zuverlässig messen, um sie anschließend zu verbessern
  • Schlafanalyse mit einer Smartwatch liefert genaue Daten
  • Leichter Schlaf, Tiefschlaf und REM-Schlaf wechseln sich ab
  • Schlaftracking misst die Schlafphasen und -zyklen in der Nacht
  • Hama-Fit-App für Schlaftracking mit Fitness-Tracker oder Smartwatch verwenden
  • Was ist ein Schlaftracker?

    Ein Schlaftracker ist ein Fitness-Tracker oder eine Smartwatch mit integrierter Schlafüberwachung. Wenn Sie solch einen Schlaftracker nachts tragen, bekommen Sie aufschlussreiche Daten über Ihren Schlaf und können Ihre Schlafqualität verbessern.

  • Wie misst eine Smartwatch den Schlaf?

    Eine Smartwatch misst den Schlaf mithilfe der integrierten Sensoren. So werden zum Beispiel feinste Bewegungen erkannt, die Atmung überwacht und die Herzfrequenz gemessen. Aus diesen Daten kann die Smartwatch die verschiedenen Schlafphasen erkennen.

  • Kann man mit einer Smartwatch schlafen?

    Ja, man kann mit einer Smartwatch schlafen. Die meisten Modelle sind leicht und flach, sodass sie beim Einschlafen nicht stören. Denken Sie daran, das Armband so einzustellen, dass es zwar auf der Haut anliegt, aber nicht drückt.

Schlafqualität verbessern

Sie möchten Ihre Schlafqualität verbessern? Da geht es Ihnen wie vielen anderen Menschen. Ein erster Schritt hin zu besserem Schlaf ist Schlaftracking. Denn wenn Sie Ihre Schlafqualität Nacht für Nacht messen, bekommen Sie schnell einen guten Überblick über Ihre Schlafphasen und wie Ihr Körper sich beim Schlafen verhält. Heute lässt sich solch eine Schlafüberwachung bequem zu Hause durchführen. Schon nach kurzer Zeit mit Schlaftracking wird sichtbar, wie Sie Ihre Schlafqualität verbessern können.

Schlafanalyse mit einer Smartwatch

Doch worauf sollten Sie beim Schlaftracking achten? Wichtig ist, dass Ihr Schlaftracker möglichst genaue Daten aufzeichnet, damit auch genaue Ergebnisse herauskommen. Dazu ist es wichtig zu wissen, wie Schlaftracker funktionieren. Smartphone-Apps für das Schlaftracking nutzen in den meisten Fällen Bewegungssensoren und Mikrofon des Telefons, um eine Schlafanalyse durchzuführen. Dabei liegt das Handy auf der Matratze oder unter dem Kopfkissen.

Genauere Daten und Einblicke bietet eine Schlafanalyse mit einer Smartwatch. Das Wearable bleibt die ganze Nacht über direkt am Körper, erkennt dadurch selbst leichte Bewegungen zuverlässig und bezieht auch die Herzfrequenz in das Schlaftracking mit ein. Durch die genaueren Daten lässt sich die Schlafqualität besser messen und die Schlafanalyse am nächsten Morgen leichter auswerten.

Vorteile des Schlaftrackings

Schlafqualität messen

Gut geschlafen? Ein Blick in Ihre Schlaf-Statistik verrät, wie erholsam Ihr Schlaf wirklich war.

Besser schlafen

Verbessern Sie Ihre Schlafqualität, indem Sie Routinen für bessere Nachtruhe entwickeln.

Entspannter aufstehen

Ein Fitness-Tracker mit Weckfunktion weckt Sie mit leichten Vibrationen am Handgelenk.

Mehr Energie für den Tag

Ausgewogener Schlaf lässt Sie erholt aufwachen und energiegeladen in den Tag starten.

Schlafphasen einfach erklärt

Wer die eigene Schlafqualität verbessern möchte, trifft schnell auf verschiedene Schlafphasen in der Schlafüberwachung. Das Schlaftracking misst nämlich nicht nur die Dauer des Schlafs, sondern auch wann und wie lange Sie in den einzelnen Schlafphasen sind. Das richtige Verhältnis ist wichtig.

Die vier Schlafphasen im Überblick

Wir zeigen deshalb, welche vier Schlafphasen es gibt und wie Sie für ein gutes Ergebnis beim Schlaftracking verteilt sein sollten.

  • Einschlafphase

    Wie der Name schon sagt, beginnt die Einschlafphase, sobald Sie sich ins Bett legen, um einzuschlafen. Ihr Körper wird ruhiger, Sie entspannen sich, die Herzfrequenz wird langsamer und auch Ihre Atemzüge pro Minute verringern sich. Sie atmen tief, ruhig und gleichmäßig, Ihr Körper ist bereit zu schlafen, aber noch immer aufmerksam. Bereits kleinste Störungen können Sie wieder hellwach machen.

  • Leichter Schlaf

    In der Leichtschlafphase ist das Bewusstsein schon abgeschaltet. Sie liegen ruhig, Ihre Muskeln sind entspannt und Ihre geschlossenen Augen bewegen sich kaum. Diese Schlafphase lässt sich leicht durch Schlaftracking erfassen und sollte ungefähr die Hälfte Ihrer Schlafzeit ausmachen.

  • Tiefschlaf

    Nach dem leichten Schlaf tritt die Tiefschlafphase ein. Ihr Körper ist dabei absolut entspannt, Sie schlafen wortwörtlich tief und fest und sind kaum aufzuwecken. Der Körper erholt sich und baut Energiereserven für den nächsten Tag auf. Wenn Sie aus dem Tiefschlaf aufgeweckt werden, sind Sie womöglich anfangs kurz desorientiert.

  • REM-Schlaf

    Die Abkürzung REM steht für Rapid Eye Movement und bedeutet schnelle Augenbewegungen. In dieser Phase steigt die Gehirnaktivität rasant an und Ihre geschlossenen Augen bewegen sich schnell. Kein Grund zur Sorge, denn Sie träumen. Dabei verarbeitet Ihr Gehirn gleichzeitig die Sinneseindrücke des Vortags.

Mehrere Schlafzyklen pro Nacht

Schon nach der ersten Nacht mit Schlaftracking dürfte Ihnen ein bestimmtes Schlafmuster auffallen. Denn leichter Schlaf, Tiefschlaf und REM-Schlaf bilden zusammen einen Schlafzyklus, der insgesamt rund 90 Minuten andauert und sich mehrfach wiederholt. Das ist wichtig für erholsamen Schlaf.

Die ersten Schlafzyklen sind dabei mehr von Tiefschlaf geprägt, während Ihr Körper zum Ende der Nacht mehr Zeit im leichten und REM-Schlaf verbringt. Mit Schlaftracking bekommen Sie einen genauen Überblick über Ihre Schlafphasen und -zyklen. So erkennen Sie, wie Sie Ihre Schlafqualität verbessern können.

Apps für Schlaftracking

Mit Schlaftracking lässt sich ganz einfach auf dem Smartphone beginnen. Apps wie Sleep Cycle oder Sleep Monitor messen Ihre Schlafqualität mit den Smartphone-Sensoren und dem integrierten Mikrofon Ihres Handys. Zum Einstieg ist solch eine Schlafüberwachungs-App gut geeignet. Doch erst mit einer Schlaftracking-App, die auch Smartwatches unterstützt, bekommen Sie wirklich genaue Daten über Ihren Schlaf und für eine aussagekräftige Schlafüberwachung.

Hama zeigt, dass das gar nicht teuer sein muss, denn alle Fitness-Tracker und Fitness-Uhren von Hama beherrschen Schlaftracking und messen die wichtigsten Schlafphasen. Die kostenlosen Apps von Hama zeigen Ihnen direkt nach dem Aufstehen die Ergebnisse des Schlaftrackings an.

Auf einen Blick zeigen die wichtigsten Schlaf-Eckpunkte aus Tiefschlaf, leichtem Schlaf und Wachphasen, wie erholsam Ihr Schlaf tatsächlich war. In der Zeitleiste sehen Sie nämlich nicht nur auf die Minute genau, wie lange die jeweilige Schlafphase angedauert hat, sondern erkennen durch die Abfolge der wichtigsten Phasen auch die einzelnen Schlafzyklen.

Das gibt tiefe Einblick in Ihre Schlafqualität, sodass Sie mit kontinuierlichem Schlaftracking alle relevanten Daten zur Verbesserung Ihrer Nachtruhe zur Verfügung haben. Und das Beste: Sie brauchen dazu bloß nachts einen FItness-Tracker oder eine Fitness-Uhr von Hama am Handgelenk zu tragen. Dank der langen Akkulaufzeit von bis zu 6 Tagen ist das auch mehrere Nächte hintereinander gar kein Problem.

Mehr Tipps und Zubehör

Smartwatch oder Fitness-Tracker?

9 Minuten Lesedauer
Mehr zu Smartwatch oder Fitness-Tracker?

Fitness-Tracker-Test 2022

8 Minuten Lesedauer
Bester Fitness-Tracker 2022

Smartwatch mit Handy verbinden

6 Minuten Lesedauer
Mehr zu Smartwatch mit Handy verbinden